street art in Eupen

Auf den Spuren der Wollroute – Heutzutage ist nach außen hin nicht mehr viel sichtbar von den wichtigen Stationen der einst international bekannten Wollverarbeitung und Tuchindustrie unserer Region.

Um dem entgegen zu wirken, plant die Maria-Montessorie Gesamtschule Aachen im Rahmen des Projektes world-wide-wool.net in der Eupener Innenstadt eine besondere textile Installation. In Zusammenarbeit mit der Aachener Designerin & Künstlerin Patricia Yasmine Graf haben Schülerinnen des 7.Jahrganges eine Woche lang gehäkelt wie die Weltmeister. Dicke, farbige Wolle wächst Masche für Masche zu 3 dimensionalen, trichterförmigen Gebilden. Installiert werden diese an geschichtsträchtigen Orten der Wollroute.

Die Wolle sucht sich selbstständig wieder Ihren Weg, wuchert unkrauthaft in Form von bunten Tentakeln aus den Fassaden und Ritzen der Gebäude, welche einst bedeutend in der Tuchindustrie waren. Eine neue Sichtbarkeit entsteht und macht neugierig sich mit der spannenden Vergangenheit unserer Region wieder neu auseinander zusetzten.