AGB

  • 01 Haftungsausschluss:

    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt PYG® keine Haftung für die Inhalte externer links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
  • 02 Allgemeine Geschäftsbedingungen:

    01 Geltungsbereich: Die Nutzung der Website sowie alle Leistungen, Bestellungen, Aufträge und Lieferungen von PYG ® Patricia Yasmine Graf erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Verbraucher und Unternehmer.

    Verbraucher, im Sinne dieser AGB, sind alle Personen, die keine selbständige oder gewerbliche Tätigkeit ausüben. Mit Aufnahme einer geschäftlichen Beziehung jeglicher Art, setzt PYG die Kenntnisnahme und das Einverständnis zu nachstehenden AGB voraus. Abweichungen oder individuelle Vereinbarungen zu nachstehenden AGB bedürfen der Schriftform sowie der schriftlichen Bestätigung durch PYG. Unternehmer, im Sinne dieser AGB, sind alle Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handeln. Mit Aufnahme einer geschäftlichen Beziehung jeglicher Art, setzt PYG die Kenntnisnahme und das Einverständnis zu nachstehenden AGB voraus. Abweichungen oder individuelle Vereinbarungen zu nachstehenden AGB bedürfen der Schriftform sowie der schriftlichen Bestätigung durch PYG.

    02 Angebot und Vertragsabschluss: Jegliche im Onlineshop gelisteten Waren sind als angebotenes Produktportfolio zu verstehen. Die aktuellen Preise richten sich dabei nach tatsächlichen Rohstoffpreisen der verwendeten Materialien, so dass die Endpreise variieren können. Bestellungen über den Onlineshop gelten demnach nicht als verbindlicher Vertragsabschluss. Sofern es zu Minder- oder Mehrkosten kommen kann, wird nach Bestellungseingang umgehend darüber informiert. Erst nach gegenseitiger schriftlicher Bestätigung kommt demnach ein rechtsgültiger Vertrag zustande. Sonderanfertigungen in Großmengen sind in jedem Fall gesondert anzufragen und zu bestellen. Großmengen sind, im Sinne dieser AGB, alle Bestellmengen über einer Stückzahl von zehn Artikeln der gleichen Art und Güte. Jegliche Auskünfte, Prospekt- und Werbeaussagen, insbesondere Beschreibungen, Abbildungen, Zeichnungen, Muster-, Qualitäts-, Beschaffenheits-, Zusammensetzungs-, Leistungs-, Verbrauchs- und Verwendbarkeitsangaben sind freibleibend, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet sind. Sie stellen keine Zusicherung oder Garantiezusage, welcher Art auch immer, dar. Geringe Abweichungen des tatsächlichen Produktes zu verbindlichen Produktbeschreibungen gelten, aufgrund der verwendeten Naturprodukte, als hinnehmbar, sofern sie nicht grundlegenden Produkt- und/ oder Verwendungseigenschaften entgegenstehen bzw. widersprechen. Dies gilt insbesondere für geringe Farbabweichungen gegenüber abgebildeten Produkten.

    03 Preise: Alle auf der Website veröffentlichten Preise sind in EURO angegeben und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Irrtümer, Schreib-, Rechen- und Druckfehler sind nicht verbindlich.

    04 Zahlung und Lieferung: Die Lieferung der, über die Website bestellten Waren, erfolgt ausschließlich gegen eine Zahlung des Gesamtbetrages per Vorkasse oder, innerhalb Deutschlands, per Nachnahme oder PAYPAL. Der Mindestbestellwert liegt bei 10,00 EURO (brutto). Etwaige Abzüge werden, soweit nicht anders vereinbart bzw. bestätigt, nicht gewährt. Die Lieferkosten werden ohne Aufschlagan den Verbraucher weiterverrechnet. Ab einer Mindestabnahme von 500,-€ Mindestbestellwert liefert PYG innerhalb Deutschland versandkostenfrei. Nach festgestelltem Zahlungseingang ist PYG bemüht, die bestellten Artikel schnellst möglich zu liefern, i.d.R. benötigt PYG hierzu bei einem Versand innerhalb Deutschlands zwischen 10 und 14 Werktage. Sollten die bestellten Artikel nicht ab Lager verfügbar sein und einer individuellen Anfertigung bedürfen, gelten die bestellten Produkte als Sonderanfertigungen. Sonderanfertigungen werden in der schriftlichen Bestätigung über den Bestellungseingang mit der voraussichtlichen Produktionsdauer angegeben. Sofern diese schriftlich bestätigt als angenommen gilt, ist der Lieferzeitraum ab Produktfertigstellung zu verstehen. PYG behält sich bei Bestellungen von Sonderanfertigungen und Großmengen das Recht vor mit dem Vertragspartner einen Liefertermin außerhalb des üblichen Rahmens zu vereinbaren. Eine vereinbarte Lieferfrist ist eingehalten, wenn die Ware bis zum Fristablauf zum Transport aufgegeben oder bis zum Fristablauf die Versandbereitschaft mitgeteilt wurde. Fixliefertermine können, aufgrund produktionstechnischer Vakanzen, nicht abgeschlossen werden. Individuelle Absprachen oder Vereinbarungen die eine Fixlieferung terminieren bzw. garantieren, sind in jedem Fall schriftlich zu fixieren. Lieferungen ins Ausland sehen ebenfalls individuelle schriftliche Regelungen zu Lieferfristen und Versandkosten mit dem Vertragspartner vor.

    05 Lieferverzug: Lieferverzögerung aufgrund höherer Gewalt sowie Streik im eigenen Betrieb bzw. Zulieferbetrieben sind keine von PYG zu vertretenden Umstände und stellen keine Selbstinverzugsetzung dar. Dem Vertragspartner wird ein möglicher Verzug, umgehend nach Bekanntwerden, per E-Mail oder Fax, in jedem Fall aber schriftlich, gemeldet. Bei Zahlungsverzug eines Verbrauchers hat dieser PYG die Geldschuld in Höhe des Gesamtbetrages zzgl. eines Verzugszinses in Höhe von 5% Punkten über dem Basiszinssatz zu entrichten, der Unternehmer mit 8% Punkten. Aufrechnungsgeschäfte stehen dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von PYG anerkannt sind.

    06 Gefahrenübergang: Ist der Käufer Unternehmer, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, bei Versendungskauf mit Übergabe der Sache an den Frachtunternehmer / Spediteur oder an jegliches andere, mit der Versendung der Ware beauftragte Unternehmen, auf den Käufer über. Ist der Käufer Verbraucher, so geht, auch beim Versendungskauf, erst mit Übergabe der Sache an den Käufer die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware an den Käufer über.

    07 Rücktritts- und Widerrufsrecht: Verbraucher und Unternehmer haben ein 14-tägiges Garantie- und Umtauschrecht. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufes in schriftlicher Form per E-Mail, Fax oder Brief (bis 14 Tage nach Ihrer Bestellung) oder die Rücksendung der Ware (bis 14 Tage nach Erhalt der Ware). Die Frist beginnt mit dem Tag der Lieferung bzw. des Eingangs einer ersten Teillieferung, bei Dienstleistungen am Tag des Vertragsschlusses. Durch den Besteller beschmutzte oder beschädigte Artikel sind vom Umtausch bzw. jeglichen Garantieansprüchen ausgeschlossen. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Die Kosten für die Rücksendung übernimmt der Käufer. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation, also in einer Sonderanfertigung gefertigt worden sind.

    08 Beanstandung und Gewährleistung Die Gewährleistungsrechte des Unternehmers setzen voraus, dass dieser seinen nach HGB §§ 377, 378 geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist. Gewährleistungsansprüche bestehen nicht, wenn der aufgetretene Fehler im ursächlichen Zusammenhang damit steht, dass zuvor aufgetretene Fehler nicht unverzüglich angezeigt worden sind oder der Kunde die Vorschriften über die Behandlung, Lagerung, Pflege und Trageweise der Güter nicht eingehalten hat. Der Verbraucher hat offensichtliche Mängel unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware in schriftlicher Form an PYG zu richten. Andere Mängel, die auch nach sorgfältiger Prüfung nicht innerhalb dieser Frist entdeckt werden konnten, sind PYG unverzüglich nach deren Feststellung schriftlich mitzuteilen. PYG behält sich im Zuge einer Schlechtleistung eine Preisminderung, Nachbesserung oder Ersatzlieferung vor. PYG ist ferner berechtigt, eine vom Kunden gewünschte bzw. beantragte Nacherfüllung zu verweigern, sollte diese nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten möglich sein und eine andere, gleichwertige Art der Nacherfüllung für den Kunden keine erheblichen Nachteile birgt. Soweit nichts anderes vereinbart wurde, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers ausgeschlossen, insbesondere Mangelfolgeschäden. Der Ersatz von Aufwendungen vergeblicher Kosten wird nur im Zuge eines Fixliefertermins gewährt. Für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind, haftet PYG nicht. Für voraussichtlich entgangenen Gewinn oder für etwaige Vermögensschäden des Vertragspartners haftet PYG nicht. Die Gewährleistungspflicht richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen und beträgt bei Verbrauchern maximal 2 Jahre, bei Unternehmern maximal 6 Monate ab Gefahrenübergang der Ware.

    09 Datenschutz und Datensicherung Alle persönlichen Daten des Bestellers werden vertraulich behandelt. Soweit der Vertragspartner Daten, gleich in welcher Form und in welchem Format, an PYG übermittelt, stellt er hiervon Sicherheitskopien her. Im Falle eines Datenverlustes ist PYG unter den o.g. Haftungs-einschränkungen nur zum Ersatz eines Schadens verpflichtet, der durch die vom Vertragspartner angefertigten Sicherheitskopien nicht verhindert werden konnte. Sofern es während der Nutzung der Website zu einem Datenverlusten beim Vertragspartner kommt, haftet PYG nur, sofern diese in nachgewiesenem Zusammenhang mit dem Betrieb der Website durch PYG steht. PYG ist dazu berechtigt, alle personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Website benötigt werden, zu speichern und auch an Dritte zu übermitteln, soweit es für die Anbahnung, Durchführung und Abwicklung eines Nutzungsverhältnisses erforderlich ist. Eine weitergehende Verbreitung der personenbezogenen Daten bedarf der Zustimmung des Nutzers.

    10 Geltendes Recht und Gerichtsstand Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, es sei denn, die Geltung deutschen Rechtes ist aufgrund zwingender Normen ausgeschlossen. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Aachen.

    11 Salvatorische Klausel Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden bzw. eine Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Die ganz oder teilweise unwirksamen Regelungen sollen durch Regelungen ersetzt werden, die dem wirtschaftlicher Erfolg der unwirksamen Regelung möglichst nahe kommt.

    12 Schlussbestimmung Jegliche Änderungen, Abweichungen oder Ergänzungen zu den aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem Schriftformerfordernis. Besonders ein Verzicht auf das Schriftformerfordernis obliegt der Schriftform. Mündliche Nebenabreden gelten im Zuge jeglicher Rechtsgeschäfte als unverbindlich solange nicht schriftlich bestätigt.
  • 03 Preise:

    Alle auf der Website veröffentlichten Preise verstehen sich in Euro und inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Von PYG nicht gewollte Irrtümer, Schreib-, Rechen- und Druckfehler sind nicht verbindlich. Preisänderungen ohne Vorankündigung bis zu einer Höhe von 5% des Gesamtwarenwertes bleiben vorbehalten. Bei Vertragsabschluss gilt der zu diesem Zeitpunkt aktuelle Preis. Eine spätere Preisänderung hat keinen Einfluss auf den schon bestehenden Vertrag zwischen PYG und dem Vertragspartner. Mündliche Auskünfte und Zusagen, Prospekte und Werbeaussagen, gleich welcher Art, insbesondere Beschreibungen, Abbildungen, Zeichnungen, Muster-, Qualitäts-, Beschaffenheits-, Zusammensetzungs-, Leistungs-, Verbrauchs- und Verwendbarkeitsangaben sind freibleibend, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet sind. Sie stellen keine Zusicherung oder Garantiezusage, welcher Art auch immer, dar. Geringe Abweichungen von den Produktangaben gelten als genehmigt, sofern sie für den Vertragspartner nicht unzumutbar sind.