Das `surface clash´ Projekt

Im Kontext meiner Lehrtätigkeit an der FH AACHEN in den Fachbereichen Design und Maschinenbau arbeite ich eng zusammen mit meinen Kollegen Fabian Seibert und Sascha Bogner.
Gemeinsam haben wir ein Kooperationsprojekt zwischen der FH AACHEN und unserer ehemaligen Akademie der Bildenden Künste Maastricht/NL entwickelt.

Studierende der ABK Maastricht (aus den Fachbereichen Schmuck, Produkt- und Textildesign) und Studierende der FH AACHEN (Fachbereich Engineering) bilden gemischte Gruppen. Ziel ist die interdisziplinäre Erfahrung und die Kommunikation im Team. Zukünftige Designer verwenden meist völlig emotionale Argumente, während zukünftige Ingenieure hauptsächlich völlig rational argumentieren.

Beim Design-Konzept dieser Aufgabe geht es darum, Oberflächen der Rapid-Prototyping-Technologien genauer unter die Lupe zu nehmen, z.B. die einzelnen, sichtbaren Lagen der Druckerschritte, die raue und grobe Struktur auf dem Oberflächen der Bauteile, etc… Im Maschinenbau werden diese Eigenschaften oft als Mängel betrachtet. In unserem Projekt geht es darum diese vermeintlichen „Mängel“ durch Kreativität in etwas Positives zu verwandeln.

Ein grossartiges Projekt bisher, wir sind gespannt auf die Ergebnisse!

Kommentar schreiben

*

captcha *